Es krabbelt: Kleine Glückskäferchen

Diese kleinen Käferchen sind auf vielfältige Art verwendbar, z.B. als Deko für Frühling und Sommer, als Schlüssel- oder Geschenkanhänger, als kleiner Glücksbringer oder ganz einfach so, weil Häkeln eben Spaß macht.

Benötigtes Material:

  • Reste von Baumwollgarn (LL ~125m/50g) in Schwarz, Weiß und einer Buntfarbe
  • Eine Häkelnadel der Größe 2-3 mm
  • Füllwatte oder ähnliches Material
  • Eine Wollnähnadel und eine Schere

Nötige Kenntnisse:

  • Fadenring
  • Luftmaschen (LM)
  • Feste Maschen (FM)
  • Kettmaschen (KM)
  • Stäbchen (Stb)
  • FM verdoppeln (vd) und zusammenhäkeln (zus)
  • Spiralrunden und geschlossene Runden (beides Rd)

Körper

Es wird von der Nase Richtung Po gehäkelt. Die Seite mit den Rundenanfängen bildet wegen des Versatzes beim Farbwechsel die Körperunterseite (Bild 1).

Beginne mit schwarzem Garn.

Rd 01. Fadenring mit 6 FM
Rd 02. 6x 1 FM vd [12]
Rd 03. 6x (1 FM, 1 FM vd) [18]
Rd 04. 6x (2 FM, 1 FM vd) [24]
Rd 05-06. 2 Rd mit jeweils 24 FM

Farbwechsel zum bunten Garn.

Rd 07-10. 4 Rd mit jeweils 24 FM
Rd 11. 6x (2 FM, 2 FM zus) [18]
Rd 12. 6x (1 FM, 2 FM zus) [12]
Rd 13. 6x 2 FM zus [6]

Stopfe den Körper aus und nähe die verbliebene Öffnung zu. Die Flügel werden angedeutet, indem du  mit dem schwarzen Garn eine Linie mittig um den bunten Teil des Körpers ziehst. Markiere den genauen Verlauf am besten zuerst mit Stecknadeln (Bild 2). Beginne dabei an der Körperunterseite an der Stelle, wo der Farbwechsel stattgefunden hat und ende an der gegenüberliegenden Seite des Körpers (Bild 3).


Beine

4x mit schwarzem Garn häkeln (Bild 5).

Rd 01. Fadenring mit 6 FM
Rd 02. 3x (1 FM, 1 FM vd) [9]
Rd 03. 1 Rd mit 9 FM

Mit einer Kettmasche enden. Die Beinchen können (müssen aber nicht) leicht gefüllt werden. Sie werden wie abgebildet in einem Quadrat an der Unterseite des Körpers positioniert (Bild 5) und festgenäht. Wichtig: nicht zuviel Abstand zwischen den Beinen lassen, sie sollen sich fast berühren. Andernfalls kann der Platz für die Tupfen später recht knapp werden.

Der Kopf schaut durch die Position der Beine leicht nach oben (Bild 6).


Augen & Mund

Das Augenweiß 2x mit weißem Garn häkeln.

Rd 01. Fadenring mit 6 FM und die Runde mit einer KM schließen.

Den Anfangsfaden auf der Rückseite vernähen und mit schwarzem Garn zum Rand hin versetzt zwei kleine Pupillen aufsticken (Bild 7). Alternativ können auch zwei kleine Halbperlen oder Filzkreise aufgeklebt werden. Die Augen wie abgebildet vorne auf die schwarze Fläche des Körpers aufnähen oder -kleben (Bild 8).

Mit dem weißen Garn einen lächelnden Mund aufsticken (Bild 9).


Tupfen

6x mit schwarzem Garn häkeln (Bild 10).

Rd 01. Fadenring mit 6 FM und die Runde mit einer KM schließen.

Den Anfangsfaden auf der Rückseite vernähen. Pro „Flügel“ drei Tupfen aufnähen oder mit Textilkleber festkleben (Bilder 11 & 12).


Fühler

2x mit schwarzem Garn häkeln (Bild 13).

~ 8 LM anschlagen
~ 3 Stb sowie 2 LM und 1 KM in die 5. LM (vom Anfang aus gezählt)
~ 4 KM in die restlichen LM zurück zum Anfang

Die Fühler werden oberhalb der Augen mit etwa 2 Maschen Abstand zueinander an den Kopf geknotet. Die Restfäden dann ins Körperinnere ziehen, so dass die Fühler sich aufrichten (Bilder 14 & 15).


Fertig!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachhäkeln und freue mich sehr über Feedback und Bilder von deinem Käfer. Falls du Bilder in sozialen Netzwerken veröffentlichst, dann verweise bitte auf mich (Tines Häkel.Boutique) als Autor. Vielen Dank!